Twitter Weekly Updates for 2011-11-06

Powered by Twitter Tools

Twitter Weekly Updates for 2011-10-30

Powered by Twitter Tools

Twitter Weekly Updates for 2011-10-23

Powered by Twitter Tools

Twitter Weekly Updates for 2011-10-23

Powered by Twitter Tools

FAZ zur Nicht-Instituionalisierung der Occupy-Proteste

Ein spannender Artikel aus der heutigen FAZ.

Diese folgenreiche Verschiebung der Funktionslogik öffentlicher Diskurse erscheint derzeit noch relativ schwach. Sie wird aber auch in Deutschland interessant, gerade für die bestehenden Parteien. Die schon lange an Sinnhaftigkeit verlierenden, zu Wahlterminen ad hoc aktualisierten und für mittelfristige Gültigkeit niedergeschriebenen Parteiprogramme dürften ihren letzten Rest an Bedeutung verlieren. An seine Stelle treten offensichtlich neue Formen der Resonanzerzeugung zwischen Politik und Publikum, die auf andauernder Diskussion beruhen. Der Spagat zwischen der notwendigen institutionellen Schließung der Parteien und ihrer thematischen Offenheit gegenüber dem Publikum wird dadurch nicht geringer, er bekommt jedoch einen neuen Charakter.

Wie von Gramsci vorhergesagt, organisieren sich die Betroffenen in der Krise selbstständig und an den bestehenden Parteien vorbei. Auch an denen vorbei, die Glauben, sie wären diejenigen, die eigentlich die natürlichen revolutionäre Partei. Wieder einmal steht die Linke wohl wieder mal nur daneben….

Deutscher Rap – noch dazu von Kommunalpolitikern im Wahlkampf – ist Mittelschichtsschrott

Twitter Weekly Updates for 2011-07-31

Powered by Twitter Tools

Twitter Weekly Updates for 2011-07-24

Powered by Twitter Tools

God & Gay Rights / US Nachrichtenüberblick 22.07.2011

Der texanische Grouverneur Rick Perry hat ein echtes Problem mit einem prominenten Sympathisanten:

“Describing Texas Gov. Rick Perry as grossly unqualified for the position, God, the Creator and Ruler of the Universe, urged Perry not to run for president of the United States Wednesday. “I prayed last night and asked the Lord to support my candidacy, and He said no,” Perry told reporters outside the Texas Capitol, explaining that God had cited the governor’s rejection of federal stimulus funds to expand state jobless benefits, his irresponsible speculation about Texas seceding from the union, and his overall lack of concrete solutions to nation’s problems as reasons why He could not endorse a Perry presidential bid.”

Ansonsten:

  • Jon Huntsmans Kampagne zeigt erste Auflösungserscheinungen. Er hat den Manager ausgetauscht und setzt nun auf einen engen Berater von Arnold Schwarzenegger.
  • Tim Pawlenty hat in seinem letzten Spot wohl illegal Ausschnitte aus “Miracle on Ice” verwendet und hat deshalb jetzt echte Probleme. Nun gut, in Iowa wird es kalt im Januar..
  • Charles “Buddy” Roemer, ehemaliger Gouverneur von Lousiana ist der neueste Bewerber um die republikanische Nominierung.
  • Interessantester Artikel des Tages: ein Überblick über die politische Unterstützung für und die ideologische Position der einzelnen U.S. Gouverneure.

Bonus: Al Franken macht einen sog. Experten zum Thema Homosexualität platt:

cross-posted @amerikawaehlt.de